Informationen

Die Erstellung des integrierten Verkehrsentwicklungsplans (VEP) erstreckt sich von 2017-2019 und wird den GMS voraussichtlich rund 400 000 Euro kosten. Ähnliche Projekte gab beziehungsweise gibt es beispielsweise in Friedrichshafen, Markdorf, Wangen oder Ulm.

Informations-Artikel

FAQ

Wozu gibt es diese Plattform?

Die Plattform soll Ihnen einen transparenten Überblick über den Prozess zum Verkehrsentwicklungsplan ermöglichen. Hier können Sie sich über den Prozess informieren, aber auch generelle Informationen zum Gemeinderverband Mittleres Schussental einsehen. Außerdem konnten Sie in einem Online-Dialog auf dieser Plattform direkt anhand einer Karte diskutieren. Die Beiträge sind weiterhin einsehbar.

Wer steht hinter dieser Seite?

Diese Online-Plattform wurde vom Gemeindeverband Mittleres Schussental in Auftrag gegeben. Entwickelt wurde sie von der Bürgerbeteiligungsagentur Zebralog. Zebralog betreut auch in Absprache mit dem Gemeindeverband Mittleres Schussental die Redaktion der Inhalte. So stellen wir sicher, dass sich stets die neusten Informationen zum Verkehrsentwicklungsplan auf der Seite wiederfinden.
Interessierte haben die Möglichkeit auf dieser Plattform Anmerkungen zu den Mobilitätsmöglichkeiten im Gemeindeverband zu machen.

Wer kann sich beteiligen?

An dem Online-Dialog können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger teilnehmen. Darüber hinaus können sich auch Unternehmen, Vereine, Verbände, Initiativen oder sonstige Institutionen beteiligen. Grundlage für eine Teilnahme ist die Beachtung der Dialogregeln.

Ablauf